Zanjan Tourism

VISIT ZANJAN ; GO IRAN

VISIT ZANJAN ; GO IRAN

Zanjan Tourism

هدف این رسانه گسترش اطلاع رسانی و آموزش گردشگری است. بازنشر مطالب لزوما به معنای تائید محتوای آن نیست.
گردشگری روستایی و اکوتوریسم در اولویت فعالیت قرار دارد.
شماره ثبت در سایت ساماندهی: 1-3-64-56-695660-1-1
© Copyright 2018, All Rights Reserved

طبقه بندی موضوعی
آخرین نظرات
  • ۲۹ مرداد ۹۷، ۱۲:۲۰ - موزیلاگ ..
    تشکر (:
پیوندها

۳۰ مطلب با موضوع «Please Select Your Language :: Deutsch» ثبت شده است

۰ نظر موافقین ۰ مخالفین ۰ ۰۳ ارديبهشت ۹۷ ، ۲۳:۴۴
حسین خمسه ای

Photo Date: Mar 29 2018

۰ نظر موافقین ۰ مخالفین ۰ ۰۹ فروردين ۹۷ ، ۰۱:۰۲
حسین خمسه ای

Photo Date: Mar 29 2018

۰ نظر موافقین ۰ مخالفین ۰ ۰۹ فروردين ۹۷ ، ۰۱:۰۱
حسین خمسه ای

Zandjan Teppiche (persisch فرش زنجان) sind handgeknüpfte Teppiche aus Zanjan im nordwestl. Iran. Sie werden in den umliegenden Dörfern von Kurden geknüpft. Sie haben symmetrische Knoten und sind oft vom Design der Bidjar-Teppiche beeinflusst.

۰ نظر موافقین ۰ مخالفین ۰ ۰۹ دی ۹۶ ، ۱۰:۴۱
حسین خمسه ای

Handwerkliche Treibarbeit (Repoussage) ist – künstlerisch und industriell – ein Arbeitsprozess beim Verformen von Metallen und zählt zu den Umformverfahren.

۰ نظر موافقین ۰ مخالفین ۰ ۰۳ آذر ۹۶ ، ۱۴:۲۱
حسین خمسه ای

نشست بین المللی و کارگاه تخصصی توسعه ژئوپارکهای یونسکو 

国际会议和教科文组织地质公园发展专题研讨会

Conférence internationale et atelier spécialisé de développement de géoparcs de l'UNESCO

Internationale Konferenz und UNESCO Geopark Development Specialty Workshop

المؤتمر الدولی والیونسکو ورشة عمل تطویر الحدائق الجیولوجیة

۰ نظر موافقین ۰ مخالفین ۰ ۲۴ مهر ۹۶ ، ۲۳:۳۴
حسین خمسه ای

Adresse: an der Zeynabieh-Taleghani-Kreuzung, Zandschan

Vorgeschichte: dieses Gebäude wurde im Jahre 1937, während des zwölften Jahrestages der Regentschaft von Reza-Schah-e- Pahlavi  als Finanzamt gebaut. Dieses Bauwerk wurde von einer Gruppe armenischer Architekten unseres Landes, inspiriert von der neuen europäischen Baukunst, entworfen und errichtet.

Architektur: dieses Gebäude ragte auf einem Gelände mit der Fläche von 18000 quadratmeter heraus, wo von Bäumen überdeckt ist und in der Mitte ein kreisförmiges Steinbassin liegt. Das Hauptgebäude wurde in drei Etagen und unter Anwendung von Stein, Ziegel, Zement und Eisen gebaut. Die Fassade mit den Ziegelfenstern und Trassen, welche durch herrliche Bögen verschönt wurden, zeugt vom Einfluss der europäischen Baukunst in Iran. Dieses Bauwerk wurde am 28.05.1999 in die Liste der nationalen Denkmäler eingetragen.

Museumsgegenstände

· großartige Handarbeiten von Zandschan wie Messerherstellung, Tscharogh ( eine Art Schuh), Kelim, Dschadschim (Teppich aus buntem Filz) usw.

· geschnitzte Kupfergeschirre (aus Kadscharenzeit), welche in Zandschan hergestellt wurden.

· verschiedene Arten der kupfernen Wasserkanne und Waschbecken ( aus Kadscharenzeit), welche in Zandschan hergestellt wurden.

۰ نظر موافقین ۰ مخالفین ۰ ۱۴ مهر ۹۶ ، ۱۸:۰۷
حسین خمسه ای

Adresse: Rakhtschuy Khaneh Gasse, Sa’adi-wasat-Str., Provinz Zandschan

Vorgeschichte: dieses historische Bauwerk, das im Rahmen der iranischen Kultur und Baukunst beispiellos ist, ließ der damalige Bürgermeister von Zandschan (Hadschi Ali-Akbarkhan-e-Tofighi) im Jahre 1928 gründen. Die Wäscherei wurde errichtet, um die öffentliche Gesundheit zu entwickeln bzw. für Wohlergehen und Sicherheit der Frauen in Zandschan besonders im kalten Winter zu sorgen.

Architektur: Die zum Bau der Wäscherei verwendete Materialien sind Steine, Ziegel, Holz, Kalkmörtel. Das benötigte Wasser für die Wäscherei wurde durch Bewässerungskanal der Hadschi-Mir-Baha-eddin-Festung versorgt.

Wäschereiabteilungen:

1. Hausmeisterabteilung: sie besteht aus einem Hof, einer Grünanlage und einer Wohneinheit für den Hausmeister.

2. Wäscheraum: er ist ein Saal von 63×13.7 qm, dessen Dach in der Mitte von elf Säulen und an den Rändern von den Wänden gestützt wird. In diesem Saal sind einige kleine Waschbecken zum Waschen der Geschirre und Wäsche vorgesehen.

3. Wasserresevoir: nördlich des Wäscheraums hat das Reservoir ein Volumen von 17×11.5×8 Kubikmeter, dessen Seitenflächen vom Kalkmörtel bedeckt ist.

Museumsgegenstände: verschiedene Dolche, Kaschkul ( eine Art Behälter), Axt, Pfeifenkopf, Schmücke, Metalltalismane aus Messing sowie gescnitzte Kupfergeschirre, welche in Zandschan hergestellt sind. ( Alle aus Kadscharenzeit)

۰ نظر موافقین ۰ مخالفین ۰ ۱۴ مهر ۹۶ ، ۱۷:۴۳
حسین خمسه ای

Adresse: an der Zeynabieh-Taleghani-Kreuzung, Zandschan

Vorgeschichte: dieses Bauwerk wurde in späterer Kadscharenzeit auf Befehl von Hossain Gholi Khan-e -Zulfaqari als sein Wohnsitz sowie der Wohnsitz seines Sohnes Mahmud Khan errichtet.

Zulfaqariden sind Nachkommen Sardar Zulfaqar Khan-e-Afschar ( Befehlshaber der Truppe von Nadir Schah-e-Afschar), die nach dem Tode von Schah von der Khorasan-Region in diese Gegend umgesiedelt und in Zandschan und auf dem historischem Dorf Qaltuq, das der Zandschan-Region angehört hat, angesiedelt hatten.

Architektur: dieses Gebäude wurde in zwei Etagen und im europäischen Stil gebaut. Innendekoration besteht aus Kacheln mit dem Lotus-Muster, Knoten und geometrischen  Muster.

Dieses Bauwerk steht unter der Nummer 1852 in der Liste der nationalen Denkmäler.

Museumsgegenstände:

prähistorische Abteilung:

· Kupferinstrumente, Siegel und Siegelabdruck, welcher in Soha-Tschay-Tappeh, einem Bezirk in der Region Idschrud entdeckt wurde und auf dem 4. Jahrtausend vor Christus zurückgeht.

· gemusterte Tongeschirre aus dem 5. Jahrtausend vor Christus, welche aus dem Hügel Nur-Sultan entdeckt wurden.

· Vielerlei Tongeschirre, Knochenwerkzeuge, Steinmurmeln und kleine Statuen aus Ton, welche aus dem Hügel Khalese von Khorramdareh ausgegraben wurden und auf dem 6. Jahrtausend vor Christus zurückgehen.    

 Historische Abteilung

· Salzmänner und mit ihnen entdeckte Gegenstände ( aus achämenidischer und sassanidischer Zeit).

· vielerlei graufarbene Tongeschirre aus  Eisenzeit ( aus dem 1. und  2. Jahrtausend vor Christus )

· Tongeschirren, welche in Ghare-PoshtluDosaran,auf dem Soha-Dorf, auf dem Sarah-dschi-Friedhof von Zandschan entdeckt wurden und auf Eisenzeit ( das 1. Jahtausend vor Christus) zurückgehen.

· Münzen aus achämenidischer und sassanidischer Zeit

 

Islamische Abteilung

· Die entdeckte Gegenstände aus der Gonbad-e-Sultanieh ( Sultanieh-Kuppel) u. a. mit Gold gemusterter Kacheln, Tonkrug, Tintenfaß, Talg-Brenner usw. ( von  Ilkhaniden- bis Safawiden-Zeit)

· Gegenstände aus Glas oder Ton ( aus dem 4. und 5. Jahrhundert nach dem Mondkalender)

· glasierte, gehenkelte und mit Inschriften versehener Geschirre ( aus dem 5. und 6. Jahrhundert nach dem Mondkalender )

· Tonschüssel, glasierte Tonkrug

· Manuskripte im Bereich der Religion, Astronomie und Literatur

· Dokumente aus Zand-zeit, welche sich um Zulfaqar-Khan handeln.

· Waffen aus Kadscharen-Zeit

· Münzen aus islamischer Zeit

۰ نظر موافقین ۰ مخالفین ۰ ۱۴ مهر ۹۶ ، ۱۷:۴۲
حسین خمسه ای

Zandschan (persisch ‏زنجان‎, Zanjān) (auch: Sendschan) ist eine Stadt in Nordwesten des Iran mit knapp 400.000 Einwohnern (Berechnungsstand 2010). Sie ist Sitz der Verwaltung der Provinz Zandschan und befindet sich 298 km nordwestlich vonTeherannVon Mai 1850 bis Januar 1851 war Zandschan Zentrum eines Babaaufstandes, bei dem unter anderem versucht wurde, das lokale Gefängnis zu stürmen, um Gefangene, die wegen Steuerhinterziehung einsaßen, zu befreiennIn den letzten Tagen des Regimes Mohammad Reza Pahlavis legten die Händler des Bazars von Zandschan aus Protest gegen das Ausbleiben versprochener Reformen den Betrieb des Bazars für 45 Tage stilln.

۰ نظر موافقین ۰ مخالفین ۰ ۱۴ مهر ۹۶ ، ۱۷:۴۰
حسین خمسه ای